Was braucht ein Hobbyschrauber -Werkzeug Grundausstattung-

Damit du effizient am Auto arbeiten kannst ohne dir dauernd Werkzeug leihen zu müssen benötigst du einen gewissen Grundstock an Ausstattung. Ich liste hier die Werkzeuge auf, die zum absoluten Minimum gehören.

Aber keine Angst, du musst nicht sofort tausende Euro einplanen um die ersten Arbeiten durchführen zu können.

Erstmal absichern

Wir beginnen mit einem Wagenheber, da das Fahrzeug für viele Arbeiten angehoben oder entlastet werden muss. Ich empfehle einen mittelpreisigen Wagenheber der 3t Klasse, wer aber vielleicht eine Bühne anschaffen und nur kurze Zeit mit einem Wagenheber arbeiten will kann auch einen günstigen Rangierwagenheber nehmen.

Dazu gehören Unterstellböcke um das Fahrzeug abzusichern, verlasst euch nicht auf den Wagenheber. Ein zusätzlicher Bock kann euch das Leben retten.

Eine weitere Absicherung sind Unterlegkeile, diese schützen das Fahrzeug zusätzlich vor dem wegrollen falls ihr zum Beispiel an der Bremse arbeitet und keinen Gang drin habt.

Los geht`s

Unser Fahrzeug ist angehoben und gesichert, nun können wir mit der Arbeit beginnen und dafür empfehle ich einen Steckschlüsselsatz der alle Knarrengrößen abdeckt und auch gleich Bits und z.B. eine Zündkerzennuss enthält. Tut euch einen Gefallen und kauft einen Satz mit Sechskant und nicht mit Wellenprofil.

Dazu kommen ein Satz Schraubendreher der gängigsten Profile und ein Satz Ring-Maul Schlüssel in den Größen 6-32.

Mit dieser Grundausstattung können bereits die wichtigsten Arbeiten am Fahrzeug ausgeführt werden. Ich möcte aber noch ein paar Werkzeuge anführen die uns die Arbeit erleichtern oder zur Sicherheit dienen.

Als erstes gehört in dies Kategorie ein Sortiment an Zangen, meistens eine Kneif-, eine Kombi- und eine Wasserpumpenzange. Ich merke an dieser Stelle an, dass ich dafür bin diese Zangen von namenhaften Herstellern zu kaufen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sich das in schwierigen Situationen besonders mit der Wasserpumpenzange auszahlt.

Auf meiner Liste steht danach ein Drehmomentschlüssel in der gebräuchlichsten Größe, ca. 20-210Nm. Dieser wird bei jedem Radwechsel benötigt und ich empfehle ebenfalls ihn beim Ein- und Ausbau von Ersatzteilen zu nutzen, da man als Hobbyschrauber die vom Herstellerangaben bezüglich der Anzugsdrehmomente zu befolgen. Denn das oftmals beschworene Gefühl in der Hand, das viele Leute angeblich vorweisen können passt oftmals doch nicht.

Last but not least braucht man einen vernünftigen Hammer und als vernünftig erachte ich einen Schlosserhammer nicht unter 300g. Persönlich habe ich auch immer noch einen zweiten, größeren Hammer von min. 500g in der Schublade.

Materialkosten*

  • Wagenheber Kosten: ca. 130€
  • Böcke Kosten: ca. 60€
  • Unterfahrkeile Kosten: ca. 10€
  • Steckschlüsselsatz Kosten: ca. 120€
  • Schraubendreher Kosten: ca. 30€
  • Ring-Maul Schlüssel Kosten: ca. 35€
  • Zangenset Kosten: ca. 45€
  • Drehmomentschl. Kosten: ca. 50€
  • Hammer Kosten: ca. 15€

*Alle Preise unverbindlich und geschätzt

Ein Gedanke zu „Was braucht ein Hobbyschrauber -Werkzeug Grundausstattung-

  1. Pingback: Der Hobby Schrauber - www.Hobby-Schrauber.dewww.Hobby-Schrauber.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.