Welche chemischen Helfer brauchst du in der Hobbywerkstatt?!

Ohne chemische Helfer und einen Haufen Sprühdosen geht in einer Hobbywerkstatt nichts mehr!

Das ist ein bisschen übertrieben, aber du solltest dir trotzdem bei der Einrichtung deiner Hobbywerkstatt zwei Minuten Zeit nehmen und ein paar Gedanken machen was alles in deinem Regal stehen sollte, damit du nicht Samstags Abends die Arbeit an deinem Projekt einstellen musst weil etwas eigentlich offensichtliches nicht griffbereit steht.

Ich liste hier ein Paar Helferlein auf die bei mir immer bereit stehen und schon oft die Arbeit erleichtert haben.

Der Klassiker, Silikonspray. Wenn sich irgendwas weigert sich in seine Passung zu fügen hilft immer ein Spritzer Silikonspray.

Der nächste Klassiker, Bremsenreiniger. Etwas ist fettig oder verölt? Bremsenreiniger ist dein bester Freund. Gerne ein Döschen mehr kaufen.

Schmiermittel in der Sprühdose, gern mit guten Kriecheigenschaften. Falls du schnell etwas quitschfrei bekommen musst.

Ein GUTER Rostlöser in Sprühdosen. Kann einem oftmals einen Wutanfall beim lösen alter Schrauben ersparen.

Ein sprühbares, gut haftendes und druckbeständiges Sprühfett.

Eine gute, beständige Montagepaste. In diesem Fall lieber ein streichbares Medium nehmen, ich habe festgestellt, dass sprühbare Ausführungen nicht beständig genug sind.

Ebenfalls eher in Tuben zu erhalten sind Auspuffreparaturpasten. Diese Pasten sind kein Kostenfaktor und können wirklich nerven sparen wenn z.B. die Passung bei einem günstigen Auspuff nicht so toll ist.

Schraubensicherung mittelfest, ist an vielen Schrauben vorgeschrieben und ist auf jeden Fall ein Sicherheitsfaktor den man nicht vernachlässigen sollte. Lieber auf Nummer Sicher gehen.

Mit dieser Auswahl an kleinen Helfern, die alle im bezahlbaren Rahmen liegen, sollten dir deine Projekte noch ein bisschen einfacher von der Hand gehen. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.